September 7th, 2010 by sabine

Schon in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts war Urlaub an der polnischen Ostsee sehr beliebt. Sopot, nordwestlich von Gdask war ein mondänes Seebad. Hier trafen sich die Reichen und Schönen. Im damals erbauten Grandhotel am Strand übernachtete die High Society.  Marlene Dietrich hat im Grandhotel geschlafen, auch Josephine Baker, Charles de Gaulle, Adolf Hitler, Fidel Castro, Omar Sharif und der Schah von Persien. Heute geht es auch hier etwas moderater zu, aber der Ort hat immer noch den mondänen Charme eines Seebades mit einer wunderschönen Seebrücke. Andere bekannte Urlaubsziele an der polnischen Ostsee sind Stettin, Danzig und Kolberg. Hotels und Restaurants in der Region sind teilweise so teuer wie bei uns, was nicht immer gerechtfertigt ist. Eine günstige Alternative für einen Urlaub an der polnischen Ostsee bietet ein Ferienhaus in Polen. Da in Polen von Juni bis Ende August Sommerferien sind, sind die Preise Anfang Juni und im September etwas günstiger.

Am polnischen Ostsee Strand gibt es noch viele Freiflächen. Selbst in den Badeorten ist nicht alles von Uferpromenaden und Radwegen zerschnitten. Man kann sich hier am weißen Sand, dem warmen Wind im Strandhafer und den Möwen freuen, ohne allzu sehr gestört zu werden.

Eine ganz besondere Möglichkeit, die Natur an der polnischen Ostsee zu erkunden ist der Nationalpark Wollin. Die Insel Wollin, die an der Oder Mündung liegt, hat einzigartige Naturschönheiten zu bieten.  Der Nationalpark wurde 1960 gegründet und 1996 erweitert. Die zerklüftete Küste wirkt äußerst imposant. Im Inneren des Parks befinden sich eine Waldlandschaft und wunderschöne Seen

Leave a Reply