März 11th, 2010 by sabine

Irland hat Reisenden vieles zu bieten, es gibt viel zu sehen, zu entdecken und zu genießen. Der Whiskey Genuss kennt in Irland keine Grenzen.

Aktivurlauber sind in der Region um Shannon gut aufgehoben. Eine beeindruckende Landschaft wartet darauf beim Golf spielen, Wandern oder Biken entdeckt zu werden. Noch aktivere Urlauber können vor beeindruckender Naturkulisse das Paddeln, Kletter oder Wellenreiten lernen. Flüsse, Hügel und Berge prägen die Landschaft der Region Shannon und bieten beste Voraussetzungen für Outdooraktivitäten.

Viel grüne Natur gibt es natürlich auch im äußersten Norden der Insel.  Hinter jeder Kurve warten Überraschungen. Dunluce Castle liegt im nordirischen County Antrim auf einem schroffen Felsen und bietet irische Postkarten Idylle. Natürlich darf auch im Norden der Insel der Whiskey nicht fehlen. Darüber sind sich alle Iren einig, dass der beste Whiskey natürlich von ihrer Insel kommt und nicht aus Schottland. Irland gilt als die Wiege des Whiskeys und dementsprechend viele Geschmackserlebnisse zu bieten.  Bushmills erhielt die Brennrechte 1608, aber die Rezepturen der Mönche gehen bis ins fünfte Jahrhundert zurück.

Die Grenze zwischen Nordirland und Irland ist dank der entspannteren politischen Lage inszwischen offener geworden. So ist das Reisen zwischen beiden Teilen der Insel viel entspannter möglich, als es früher war.  An Irlands nördlichstem Punkt, dem Malin Head liegt eine herrliche Dünenlandschaft.

Auch Belfast sollte man auf einer Irland Reise auf keinen Fall versäumen. Hier warten  Pubs, Murals und Kathedralen darauf entdeckt zu werden. Belfast jüngste bauliche Errungenschaften strahlen in neuem Glanz und sind vom Wasser aus am besten zu erkennen. Zu den berühmtesten Pubs der Stadt gehört The Crown Liquor Saloon.

One Response to “Irland”

  1. Wirklich sehr Interessant, Danke für den Beitrag

Leave a Reply